Geschichte Da Claudio Schon im Alter von zwölf Jahren arbeitete ich in der Gastronomie.  Wenige Jahre später verließ ich die Schule um diesen Beruf weiter  zu erlernen. Ich machte mir meine eigene Ausbildung, indem ich  fünf Jahre lang kostenfrei in ausgewählten Spezialitätenrestaurants  in der Emilia Romagna und Venetien arbeitete. Dadurch war ich  immer der Liebling der Küchenchefinnen, bekam aber etwas  Taschengeld. In kleinen Restaurants waren immer Frauen die Chefs.  Von ihnen habe ich die traditionelle, italienische Küche gelernt und  mit diesen Kenntnissen habe ich mich dann auch selbständig  gemacht. Seit nun mehr 40 Jahren besteht die Gastronomie „Da Claudio“ und  der Spaß am Kochen hat nie auch nur ein bisschen nachgelassen.  Ich versuche die traditionelle italienische Küche aufrecht zu  erhalten, denn ich bin ein Kind vom Lande und immer auf der Suche  nach „dem Duft“ der Produkte, wie ich ihn von früher aus meiner  Kindheit kenne und niemals vergessen habe.  Dadurch, dass ich meinen Beruf so sehr Liebe und Dank Ihnen seit  40 Jahren meine Gastronomie „Da Claudio“ besteht, habe ich vor  einiger Zeit meinen dritten Tempel von der Accademia Italiana della  Cucina (www.accademiaitalianacucina.it) bekommen, was mir sehr  viel Bestätigung gibt.  Ehemaliges Restaurant in der Zum-Jungen-Straße Neues Restaurant in der Elbinger Straße 4 Im Februar 2013 habe ich mit meinem Compagnon Cosimo Schiavano ein neues “Da Claudio” in der Elbinger Straße 4 eröffnet. Geschichte werden wir noch schreiben.